Ihre Bestellung

Schließen

Zwischensummen

Dezember 14, 2015

News

Dynaudio übernimmt innovative Audio-Firma

Der dänische Lautsprecherhersteller Dynaudio hat die dänische Audio-Firma AM3D übernommen, die auf Software zur Verbesserung von Klangerlebnissen spezialisiert ist.

Seit dem 1. Januar 2016 ist Dynaudio A/S der neue Eigentümer von AM3D A/S. Zu den Produkten von AM3D zählen 3D-Sound, Bass-Verstärkung und eine breite Palette an klangoptimierender Software für Gaming-, Automobil- und Mobil-Anwendungen.

Die Übernahme wurde von Dynaudio A/S im Auftrag der Muttergesellschaft GoerTek Incv. vollzogen, die eine weltweit führende Position im Audio-Business einnimmt. Mit gebündelten Kräften wollen die beiden Unternehmen Synergien erzielen. Lars Prisak, CEO von Dynaudio, erklärt dazu:

„Wir haben AM3D erworben, weil wir in der GoerTek-Gruppe ein großes Potenzial für die Art von Technologie sehen, die AM3D entwickelt. Schon seit einiger Zeit entwickelt AM3D Software, die in der Branche wegweisend ist. Wir glauben, dass diese Technologie – kombiniert mit den Produkten von GoerTek – zum neuen Maßstab für Audio-Produkte werden kann.“

Die Forschungsabteilung von AM3D mit ihren Mitarbeitern bleibt im dänischen Aalborg erhalten, wird jedoch an die Büros von Dynaudio in Skanderborg und GoerTeks europäische Niederlassung in Kopenhagen angebunden. Andrew Bright, Geschäftsführer von GoerTek Audio Technology in Kopenhagen, freut sich auf die neuen Perspektiven, die die Übernahme eröffnet:

„Dies ist eine fantastische Möglichkeit, mit neuen und inspirierenden Kollegen zusammenzuarbeiten und einzigartige Technologien einsetzen zu können. Wir sehen ein großes Potenzial darin, AM3D-Technologien in unsere aktuellen und künftigen Anwendungen zu integrieren. Für uns ist das eine enorm wichtige Übernahme. Wir freuen uns darauf, mit unseren neuen Kollegen an der Entwicklung von weiteren innovativen Sound-Lösungen zu arbeiten. Sie werden Teil eines Unternehmens, das mit Hochdruck an der Eroberung neuer Klangwelten arbeitet.“

AM3D wurde 2003 mit dem Ziel gegründet, bessere Sound-Erlebnisse mit Software-Lösungen zu erzielen, die auch komplexe Probleme überwinden. AM3D ist bisher Teil der Nordjyske-Gruppe gewesen. Die Verkaufsentscheidung basiert auf dem Entschluss von Nordjyske, sich stärker auf sein Kerngeschäft als Medienunternehmen zu fokussieren. Claus Falk, Group President von Nordjyske Medier, erläutert:

„Wir sind sehr glücklich über die Vereinbarung mit Dynaudio, die das Wachstum von AM3D sicherstellen und sein Potenzial weiter erschließen wird. Wir sind überzeugt, dass die Mitarbeiter beim neuen Eigentümer in besten Händen sind.“