Your order

Close basket

Subtotals

Technologie

Geht es nach Wilfried Ehrenholz, Mitbegründer von Dynaudio, kann ein Unternehmen nur dann wirklich außergewöhnliche Lautsprecher herstellen, wenn es seine eigenen Chassis entwickelt.

Die Dynaudio Lautsprecher bieten eine einzigartige Kombination aus innovativer Chassis-Technologie, modernster Fertigungstechnik und echter Handwerkskunst. Erfahren Sie mehr über unsere einzigartigen Dynaudio Technologien und wie die Perfektionierung kleinster Details uns dabei hilft, großartige Lautsprecher zu bauen.

Magnesium-Silikat-Polymer Membran

Ein unmittelbar sichtbares und auffälliges Merkmal eines jeden Dynaudio Lautsprechers sind die außergewöhnlichen Membranen: Für die Bass- und Mitteltonchassis verwendet Dynaudio eine einzigartige Materialmischung aus Magnesium-Silikat-Polymer (MSP). Das geringe Eigengewicht, höchste Formstabilität und besondere Resonanzarmut durch hohe innere Dämpfung ergeben optimale Klangeigenschaften. Die Membran wird in einem speziellen Fertigungsverfahren aus einem einzigen Stück geformt. Durch die charakteristische, speziell geformte Membranfläche wird eine besonders gleichmäßige Schallabstrahlung erreicht.

Beschichteter Gewebehochtöner

Das beste Material für einen Hochtöner ist Erfahrung: Bereits die ersten Dynaudio Lautsprecher vertrauten im Hochtonbereich auf die seidige Gewebekalotte – ein zeitaufwändiges Verfahren, bei dem ein fein strukturiertes Gewebe kuppelförmig gewölbt und sorgfältig mit einer speziellen Flüssigkeit beschichtet wird. Bis heute hat Dynaudio dieses Prinzip immer weiter verbessert und perfektioniert. Als weitere Verfeinerung bewegt sich die Schwingspule in magnetischem Öl, um eine höhere Belastbarkeit und ein noch gleichmäßigeres Schwingungsverhalten zu erzielen. Das Resultat sind legendäre Dynaudio Hochtöner, die mit ihrer typischen, seidig-feinen Wiedergabe zu den Besten der Welt zählen. Kein anderes Hochtönerkonzept erreicht ein derart ausgewogenes, natürliches Frequenzverhalten.

Gehäuse in bester Verarbeitungsqualität

Jedes Dynaudio Modell wird mit ausdrucksstarken Echtholzfurnieren veredelt. Mit viel Zeit werden bei Dynaudio von Meisterhand die feinsten Hölzer ausgewählt, Furniere feingeschliffen und Oberflächen poliert. Unter diesem Feinschliff steckt eine resonanzarme, mehrfach versteifte Gehäusekonstruktion, die an spezifischen Stellen verstrebt und von innen bedämpft ist. Die besonders aufwändigen Dynaudio Lautsprechergehäuse beeindrucken mit einem Verarbeitungsniveau, wie es nur mit jahrelanger Erfahrung möglich ist. Ein entsprechendes Verantwortungsbewusstsein gegenüber den natürlichen Ressourcen und die Verwendung umweltfreundlicher Materialien ist bei Dynaudio eine langjährige Tradition.

Aluminiumdruckguss-Korb

Ein Lautsprecherchassis besteht aus einer Vielzahl einzelner Komponenten aus unterschiedlichen Materialien. Die Antriebseinheit mit dem kräftigen Magneten und der ultraleichten Schwingspule sowie die bewegliche Aufhängung der Membran müssen von einer hochstabilen Rahmenkonstruktion zusammengehalten werden: dem Lautsprecherkorb. Hier verwendet Dynaudio zum Beispiel extrem resonanzarme und verwindungssteife Aluminiumdruckguss-Körbe. Durch die Festigkeit dieses Werkstoffes kann der Korb besonders strömungsgünstig geformt werden. So können rückwärtige Reflexionen hinter der Membran fast vollständig vermieden werden. Dynaudio war über viele Jahre der erste und einzige Lautsprecherhersteller, der diese aerodynamisch geformte Korbkonstruktion einsetzte. Ein weiterer Vorteil ist die Langzeitstabilität gegenüber thermischen, mechanischen und anderen Umwelteinflüssen. Eine extrem hohe Lebensdauer und gleichbleibende Materialund Klangeigenschaften des gesamten Chassis sind klare Vorteile dieser Konstruktion.

 CNC-Fertigung

Dynaudio Lautsprecherfronten, Hochtönergehäuse und andere Details werden mit modernsten CNC-Maschinen (Computerized Numerical Control) hergestellt. Computergestützt programmiert und mit extrem präzisen Sensoren gesteuert, wird bei Holz und Metall eine Genauigkeit im μm-Bereich erzielt. Die über fünf Achsen gesteuerten Systeme realisieren so zum Beispiel akustisch ideale Ausformungen und ungewöhnliche Design-Details. Da Dynaudio als einer der wenigen Lautsprecher-Hersteller die CNC-Fertigung vollständig im eigenen Unternehmen realisiert, können eigene Zukunftsstudien und Versuchsmodelle vollständig digital entworfen, visualisiert und gefertigt werden. Nur so können permanent Verbesserungen einfließen und Lautsprecher optimiert werden.

Center Magnet System

Durch das einzigartige Center Magnet System wird ein kompakter, aber leistungsfähiger Antrieb erzielt. Das Besondere daran ist die Anordnung: Der Magnet liegt im Inneren der Schwingspule, um das Energiepotenzial des Magneten maximal auszunutzen. Darüber hinaus verringert der Magnet im Inneren des Chassis das magnetische Streufeld. Diese spezielle Center Magnet Konstruktion ermöglicht zudem einen besonderen symmetrischen Aufbau: Durch die Verwendung von zwei übereinander angeordneten Magnet-Ringen bleibt das Magnetfeld bei jeder Schwingspulen-Position konstant. Das Resultat ist ein extrem präzises und symmetrisches Schwingungsverhalten und damit eine exakte Wiedergabe des Signals selbst bei höchsten Lautstärken.

Belüftete Magnetsysteme 

Dynaudio Hochtöner, Mitteltöner und Tieftöner zeichnen sich durch eine gezielte Belüftung der üblicherweise geschlossenen Magnetsysteme aus. Bei den Tieftönern reduziert bereits die Geometrie des Center Magnet Systems die Reflektionsfläche hinter der Membranrückseite, während der verwindungssteife Aluminiumgusskorb durch seine strömungsoptimierte Form unerwünschte Verwirbelungen und Resonanzen wirkungsvoll verringert. In den Hochtönern ist rückseitig eine resonanzdämpfende Kammer in das Magnetsystem integriert, die Schallanteile umlenkt und absorbiert. Die hörbaren Vorteile sind höchste Belastbarkeit und eine maximale Bewegungsfreiheit der Membranen und Kalotten.

Aluminiumschwingspulen

Eine besondere Dynaudio Innovation sind die Schwingspulen aus reinem Aluminium. Im Vergleich zum sonst üblichen, schweren Kupfer können extrem leichte Schwingspulen mit ungewöhnlich großem Durchmesser oder mehr Windungen realisiert werden. So kann zum Beispiel durch die Verwendung von Aluminium der Schwingspulendurchmesser eines Tieftöners fast doppelt so groß ausfallen, ohne das Gewicht zu erhöhen. Dank der günstigen thermischen Eigenschaften des Aluminiums wird die Kühlung der Schwingspule ebenfalls deutlich verbessert. Zusammen mit den ebenfalls extrem leichten Spulenträgern und den besonders starken Magnetmaterialien lässt sich die Membranbewegung wesentlich besser kontrollieren – die Auslenkung folgt exakt und präzise dem Musiksignal des Verstärkers. Die hohe Dynamik und absolute Impulsgenauigkeit werden so zum hörbaren Erlebnis.

Ferrofluid

Im Magnetfeld des Hochtöners befindet sich die Schwingspule. Wird mit dem Lautsprecher Musik gehört, fließt Strom durch die Schwingspule. Dadurch wird die Schwingspule mit bis zu 25.000 Schwingungen pro Sekunde in Bewegung gesetzt. Um hier eine gleichmäßige Bewegung zu erzielen, bewegt sich die Schwingspule in Ferrofluid, einer magnetisch aktiven Flüssigkeit. Das Ferrofluid wirkt auf die Spule wie ein feiner Stoßdämpfer, der die Restenergie der Schwingungen absorbiert. Aufgrund der zum Teil hohen Ströme und schnellen Bewegungen der Schwingspule entsteht zudem eine thermische Belastung: Durch Ferrofluid kann diese Wärme besser abgeleitet werden. Die Belastbarkeit wird so deutlich erhöht und die Resonanzfrequenz gesenkt. Der Frequenzbereich des Hochtöners kann daher bei höchster Linearität erweitert werden – das bedeutet feinste Auflösung höchster Töne und eine absolute Klangneutralität.

Hochwertigste Frequenzweichen 1. Ordnung

Für eine Dynaudio Frequenzweiche werden nur die qualitativ besten, klanglich selektierten Komponenten verwendet: Sorgfältig gewickelte OFC-Kupfer-Luftspulen, hochwertige Folienkondensatoren, temperaturstabile Keramikwiderstände. Eine Dynaudio Frequenzweiche ist zudem als Filter 1. Ordnung (6 dB Flankensteilheit) konstruiert, um ein perfektes Impulsverhalten zu erzielen. Dies ist nur durch den idealen Frequenzgang der Dynaudio Chassis realisierbar. Eine weitere Dynaudio Besonderheit ist die linearisierte Impedanz, die eine ideale Kombination mit nahezu jedem Verstärker ermöglicht.

Dynaudio Directivity Control

Eine spezielle Chassis-Anordnung mit doppelt vorhandenen Lautsprecherchassis ist ein markantes, unverwechselbares Merkmal der Dynaudio Directivity Control Technologie (DDC). Aufgrund langjähriger Entwicklungserfahrung bei professionellen Dynaudio Studiolautsprechern wurde deutlich, dass viele Aufnahmen über ein hohes Klangpotenzial verfügen, dieses aber bei der Wiedergabe aufgrund von Raumeinflüssen nicht reproduziert werden kann. Insbesondere die zeitversetzten Boden- und Deckenreflexionen beeinträchtigen eine unverfälschte, realistische Musikwiedergabe. Mit DDC realisiert Dynaudio als einziger Hersteller ein Konzept, das diese Reflexionen effektiv minimiert. Die vertikal symmetrische Chassisanordnung und eine hoch entwickelte Frequenzweichenschaltung reduzieren die Schallabstrahlung gegen Fußboden und Decke um 75 Prozent. Dies macht den Lautsprecher deutlich weniger aufstellungs- und raumabhängig als andere Modelle. DDC bedeutet nicht allein eine symmetrische Chassisanordnung. Für die Dynaudio Directivity Control muss jedes einzelne Detail – von den Chassis bis zur Frequenzweiche – genau für dieses Konzept ausgelegt sein. Hoch- und Tieftöner sowie modellabhängig auch die Mitteltöner sind jeweils zweifach vorhanden, wobei sich jedes Paar in seinen Frequenzbereichen und dem Phasenverhalten so ergänzt, dass eine exakt ausgerichtete Abstrahlung erfolgt. Diese aufwändige Abstimmung wiederholt sich nochmals für das Zusammenwirken aller Lautsprecherpaare. DDC ist damit ein eindrucksvolles Beispiel für die Innovationskraft von Dynaudio und ist bis heute einzigartig im Lautsprecherbereich.

Dynaudio Feinabstimmung

Es sind nicht nur die technologischen Details, die einen Dynaudio Lautsprecher von gewöhnlichen Modellen unterscheidet. Mehr noch ist es die sorgfältige Klangabstimmung. Deshalb wird jedes Lautsprechermodell bei Dynaudio in aufwändigen und langwierigen Klangvergleichen abgestimmt. Dafür wurde mit dem berühmten Dynaudio Arbiter sogar ein eigener, absolut kompromissloser Verstärker entwickelt: Mit fast unbegrenzter Leistungsfähigkeit, einer Frequenz-Bandbreite an den Grenzen technischer Machbarkeit und der ausschließlichen Verwendung absolut klangneutraler Bauteile. Mit diesem Referenzverstärker kann die tatsächliche Klangqualität eines Lautsprechers beurteilt werden. Jeder Dynaudio Lautsprecher muss nach seiner endgültigen Feinabstimmung diese Bewährungsprobe mit dem Arbiter bestehen. Nur so ist garantiert, dass auch Zuhause oder im professionellen Tonstudio die authentische Dynaudio Musikwiedergabe zu erleben ist.